Fernsehen

Fernsehen

New York City – Im Jänner und Februar 2013 entstanden mit fünfzehn KünstlerInnen – ChoreografInnen, TänzerInnen, Tanztherapeutinnen, MedienkünstlerInnen, FilmemacherInnen und einem Neurowissenschafter – Videointerviews über die Arbeit mit den im Gesicht gelähmten Kindern im Rahmen der Features-Forschung. Den Kunstschaffenden wurde Videomaterial von den Buben und Mädchen beim Üben gezeigt und ich fragte sie nach ihrer Meinung und was sie mit den Kindern machen würden, wenn sie da wären. In den Aufnahmen spiegelt sich in den GesprächspartnerInnen teilweise die Körpersprache – gewisse körperliche Ausdrucksweisen, die sie im Gespräch mit mir nachahmen, um inhaltlich näher auf bestimmte Aspekte einzugehen – wider. Die Bild- und Interviewmaterialien werden dieses Jahr noch im Buch Makung Faces / Gesichter schneiden, das beim Wiener Löcker Verlag erscheinen wird, analysiert und interpretiert. Sehen Sie in der Galerie auszugsweise, welche Bilder ich den KünstlerInnen gezeigt habe.

[slideshow id=6]

Videostandbilder: Christina Lammer, 2012

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.